Natalie Lindner

Im letzten Jahr (2018) habe ich mein Staatsexamen erhalten. Mein Ziel in der Therapie ist es, gemeinsam mit den Patienten ein Konzept zu entwickeln, wieder schmerzfrei und ohne Einschränkungen den Alltag und ggf. auch den Sport zu meistern.

Der Wunsch, Physiotherapeutin zu werden, kam schon früh durch den Sport. Daher habe ich auch schon vor zwei Jahren begonnen, eine Handballmannschaft neben der Ausbildung zu betreuen.

Ergänzend dazu hatte ich bereits die Möglichkeit, einen Faszien- sowie einen Medical-Taping-Kurs zu besuchen. Insbesondere das Medical-Taping lässt sich gut als ergänzende Therapiemaßnahme anwenden.

Weiterhin habe ich durch die Ausbildung und Praktika in Kindereinrichtungen festgestellt, dass mir die Arbeit mit neurologisch betroffenen Kindern sehr liegt und viel Spaß macht, weswegen ich mich im nächsten Jahr besonders auf Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich konzentrieren möchte.

← zurück zu Mirja Jäger | weiter zu Sandra Feldkamp →